„Nacht der Bands“ in Goch.

Internationales Live Musik Gastronomie Festival

präsentiert von Anheuser-Busch InBev vertreten durch die Brauerei Diebels, der Volksbank an der Niers und von der Stadt Goch.

 

8 tolle Live-Bands in 8 Lokalen in der Stadt am Sa, 03.11.2018

 

"Rockin' and groovin' all night long" – die Gocher Gastronomie lädt ein zu einer großen Nacht der Live-Musik. Gleich 8 internationale Top-Bands wollen 8 Lokale der Stadt so richtig durchschütteln. So viel Live Musik in dieser Vielfalt gibt es nicht alle Tage! Da kann man sich nun warm anziehen und am Samstag, den 3.November ab 19:30 Uhr bereits auf den Weg in die teilnehmenden Lokale aufmachen, wo die internationalen Highlights einen hohen musikalischen Anspruch und eine fetzige und abwechslungsreiche "Kneipennacht" versprechen. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Anheuser-Busch InBev vertreten durch die Marken Diebels, Beck’s und Franziskaner, der Volksbank an der Niers und von der Stadt Goch.

 

Neu dabei ist in diesem Jahr das „Der Bahnhof Goch- Die Rockstation“ der die Pforten für alle Besucher öffnet.

Vom feinsten Blues über hochkarätige Soul- und Funk-Knaller, die besten Hits des Rock und Pop, die schönsten Oldies und Evergreens, kultige Schlager und Tanzmusik, kernigsten Rock & Bluesrock Perlen, den heftigsten Rhythm'n Blues bis hin zum swingenden Rock'n Roll und Rockabilly wird alles geboten, was Spaß macht und zum Mitfeiern, Frohlocken, Jauchzen und Mitrocken verführt.

 

Die Kernzeiten der Auftritte liegen zwischen 19.30 Uhr und 2.00 Uhr, wobei die Anfangszeiten ein wenig versetzt sind, damit es auch zur späteren Nachtstunde noch genug zu hören und zu sehen gibt. Jede Band musiziert bis zu 4 Stunden. Was Mann/Frau für den musikalischen Kneipenbummel braucht ist lediglich eine Eintrittskarte für alle Konzerte, die es im Vorverkauf ab sofort für gerade mal 13 €uro in allen teilnehmenden Lokalen, bei der Volksbank an der Niers in Goch sowie bei der KulTOURbühne Goch gibt. Aber auch für „Mitgenommene“ und kurz Entschlossene gibt es an den Abendkassen aller Lokale ebenfalls Karten zu 16 Euro. Das umfangreiche Programm, einen Stadtplan  und weitere Informationen findet der Besucher im Programmheft, das in Kürze in allen Lokalen und an vielen Stellen in in Goch und Umgebung ausliegt und spätestens am Veranstaltungsabend an allen Eingängen zu finden ist. Alternativ im Internet unter www.bandnacht.de/goch oder auf Facebook unter Kneipennacht Niederrhein.

 

Auch der bewährte Pendelbus ist wieder geplant, mit dem die stolzen Besitzer einer Festivalkarte die weiter vom Stadtkern entfernten Lokale besser erreichen. Sechs Haltestellen sind vorgesehen, damit zu jedem Lokal in höchstens 3 Minuten Fußweg problemlos zu gelangen ist. Näheres im Programmheft, unter www.bandnacht.de/goch und Facebook „Kneipennacht Niederrhein“ Also: lasst es rocken !

 

Veranstalter: Gastro Event GmbH,  Edzardstr. 39, 26802 Moormerland

Telefon: 04954-9558167,  www.kneipival.de

 

 

 

Programm

 

Lokal

Anschrift

Baginn

Band

Musikrichtung

Cafe´ Bistro zum Padre

Frauenstraße 10
47574 Goch

19:30

Doris D Akustik

Akustic Cover Mix german only

CurryQ

Voßstraße 66

47574 Goch

20:00

Opa kommt!

100% Rockclassics

Kemper´s No. 5

Voßstr. 5
47574 Goch

20:00

Wild!

70th Rockclassics & more

Rock-Station im Gocher Bahnhof

Bahnhofsplatz 8
47574 Goch

20:00

Full Ampere!

Indy Rock & more

Citybistro Federici

Frauenstr. 6
47574 Goch

21:00

Joseph Grant Band

Reggae & tropical beatz

König am Markt

Markt 1
47574 Goch

21:00

The Candidates

Classic Rock

eXcited

Borsigstr. 7-9
47574 Goch

22:00

Granufunk

Funk, Soul, R&B, Rock

Poorte Jäntje

Voßstr. 94
47574 Goch

22:00

The Right Pill

Best of female Rock

 

 

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

 

 

 

Bands

 

 

Doris-D

 

Doris-D heißen so, weil sie deutsch singen. Englisch kann ja jeder. Also begleitet die Doris auf 2 Gitarren im Wechsel mit 1 Ukulele und einer dauerhaft bretternden Cajon vornehmlich ihren dreistimmigen Gesang. Dabei sind die Mitglieder des Trios männliche Urgewüchse der feistesten Art. Schön. Schlau. Scharmant. So singen die 3 Königsbarden mit einem Pulverfass im Kleinhirn Stücke von Jan Delay, Peter Fox, Silbermond, Andreas Bourani, Lindenberg, den Ärzte, den Sportfreunden und natürlich auch von Max Mutzke oder sogar Sarah Connor ... auf ihre Art. Von den 70ern vor allem bis heute.

 

Bei derart minimalem Equipment dampfen die drei Akustiker die Stücke natürlich gnadenlos aufs Nötigste ein und behalten doch das Wichtigste. Immer mit guter Laune und 100%iger Mit-Sing-Garantie. Zuzüglich eines bisweilen irrwitzigen Dialogs der Drei untereinander. Oder auch übereinander. Trotzdem geht’s in erster Linie um die Musik, die mitunter ganz schön überrascht und doch irgendwann den "Kenn-Ich-Moment" auslöst.

 

Akustik-Cover mal anders – abseits vom 1.000sten "Sexy" und anderer Imitations-Sünden.

 

 

 

 

 

OPA kommt...

die etwas andere Oldie-Band

 

Als wir 2007 die Band "OPA kommt..." gründeten,  hatten wir eine bestimmte Vorstellung davon eine Oldieband zu gestalten, die sich von den vielen anderen unterscheidet und abhebt. Wichtig war uns vor allem die Auswahl der Songs. Wir wollten einfach nicht nur das runter spielen, was die anderen Bands auch machten. Es war eigentlich auch nicht so schwer: Wir gruben einfach die Songs der 60er/70er Jahre aus, die uns damals als Teens gefallen haben. Songs, bei denen wir das Tanzbein geschwungen haben, und die Mädels in unseren Armen lagen. Als 18-Jähriger flippte ich u.a. bei "in-a-gadda-da-vida" aus – was lag also näher, diesen Song zu spielen. Oder so ein richtiger "Klammerblues-Titel" wie "lucky man"! Unsere Songs sind mindestens 40 Jahre alt – begeistern aber 15-Jährige genauso wie 60-Jährige! Seit unserer Gründung haben wir über 300 (!) Konzerte absolviert. Auf Stadtfesten oder in kleinen Clubs, Wein- oder Schützenfest. Nicht zu vergessen unsere Auftritte bei großen Oldie-Nächten. Seit 2007 gehören wir u.a. zum festen Bestandteil der größten Oldie-Night in NRW der "Essener Oldie-Night" in der bekannten Grugahalle. Das Publikum reagiert überwiegend positiv auf eine Art die Oldies zu spielen, wie sie kaum eine andere Band spielt. Das dies ein wenig "rockiger" klingt hat bis heute keinen gestört – im Gegenteil: Das Publikum ist begeistert! „OPA kommt“ spielt in der Trio-Besetzung: Gitarre, Bass und Schlagzeug. Novum: Der Sologesang erfolgt vom Schlagzeug aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Joseph Grant Band

 

Finest Reggae Music.

Joseph „Blue“ Grant a.k.a. „Still Cool“, singer, songwriter, producer and musician, was born in Jamaica and is known as one of the most talented entertainers from the island. Joseph „Blue“ Grant has been in the reggae music business since the early seventies and while working Judy Mowatt of the I-Threes (Bob Marley’s backing vocalists), Sophia George, Tiger, Brigadier Jerry, Freddy McGregor, Sugar Minott, Cornell Campbell, Tony Rebel, Eddie Fitzroy, and many more top reggae artists.

 

Joseph Blue gives credit also to working with some of Jamaica’s finest musicians like Pablo Black and Jah Privy (Studio One), Earl „Bagga“ Walker, Earl „China“ Smith, Tyrone Downie, Robbie Shakespeare, Noel „Sowel“ Bailey, Junior Dan, etc etc …

 

Joseph Blue founded the name and the popular reggae group „Still Cool“ in the seventies. Groups members alongside him were Louie Campbell, Steven Hylton, frank Dimond. This Jamaican reggae group graced the stage of many shows promoted by the Twelve Tribes of Israel Organization and Band, creating the anthem of Rastafarians and poor people all over the world with the number one hit „To Be Poor Is A Crime“ (1981), written by Joseph Blue grant This song was covered by Freddie McGregor and again it was a number one hit in (1992) and was awarded the number two reggae song of the year 1992 in Great Britain. .. when the group took a rest from the music scene Joseph“Blue“Grant migrated to Europe, but while working in Europe he kept the Still Cool vibes alive by refering to his backing band which consists of musicians from Jamaica, Germany, Africa and other Carribean countries, as the „Still Cool Band.“

 

During this time Joseph Blue Grant released a number of 7″ singles, which were distributed Tuff Gong International Jamaica and Jet Star Phonographics in Great Britain,among them the original To Be Poor Is A Crime, Poverty Is Wicked, and Party Time.Albums released in Europe initially are,,Distance Makes No Barriers“.(1996), and „Digital Jockey – 8 Studies in Dub“ (2000) includes the single remix of„To Be Poor Is A Crime“ from which the video clip earned pic of the week on MTV Nordic Europe. In 2001 Still Cool sent his plea to the decision makers of the world with his album „Save The Planet“released in England and other European countries.

 

For the launch in England he worked together with artists like Jerry Lions(Bass) Barry Prince(Drums) Simeon(Keyboard) and Gilli Dread(Guitar) featured by David Rodigan at club Subterranea in London.many concerts followed, taking the tunes around England, France, Holland, Belgium, Denmark, and Germany to clubs and festivals like Reggae Sundance, Reggae Geel, Reggae Jam and Summer Jam. Summer 2008, saw Still Cool releasing his new album“Cant Stop This Music“. Presented at Rototom Showcase Stage in Italy, Joseph has since been taking these songs and their vibes mainly to city festivals and towns around Germany, among them Bremen, Kassel, Haltern am See, Oberhausen and Essen,as well as the Reggae Meeting in tocnik, Czech Republic. ..

 

Joseph „Blue“ Grant is truly a ruler of good judgement righteously expressed, a defender and an advocate of reggae music. All these characteristics are seen in the lyrical contents of his songs. .. „To Be Poor Is A Crime“Still Cool“ Joseph Blue Grant is carrying on the longevity of the reggae music, determined and steadfast in his quest to spread his message of peace and love, equal rights and justice to a worldwide audience. ever-Cool Blue is StillCool.

 

The original by Joseph B. Grant:

 

 

 

 

 

Wild!

 

Der Name ist Programm

Wild! wurde von Joe the Wild! Bonsai (bekannt vom Duo Willi & Joe) ins Leben gerufen und existiert nunmehr seit ca. 22 Jahren und war von Anfang an ein Projekt von Profimusikern, die beim Covern einfach mal die Sau rauslassen wollten. Bei Wild!wird mal anders gecovert, wir haben richtig Spaß an der Sache. Dazu kommt die Mischung aus verschiedensten Musikrichtungen aus denen die ganzen Musiker ursprünglich kommen.

Um nur einige Namen zu nennen, Musiker von M.M.Westernhagen, Starlight Express, Andrea Berg, Mother's Finest und viele viele mehr, wie gesagt es ist ein echtes Spaßprojekt!

Wild! ist keine Band im herkömmlichen Sinne, keine Probe, hinstellen und ab geht’s. Von AC/DC bis ZZ Top ist  alles dabei. Ein Muss für jeden Musikliebhaber. Mit Charley M. hat Joe seit 12 Jahren einen perfekten Partner an seinem Wild! Projekt.

Die Band spielt in einer klassischen Rocktrio Formation. Also lasst Euch überraschen!

Wild! freut sich sehr, it's Partytime

 

 

 

 

The Candidates

 

gegründet im Herbst 1963, hauptsächlich aus Schülern des Humboldt- und Rethel-Gymnasiums der Stadt Düsseldorf, sind das Urgestein der Düsseldorfer Rockszene. Ihren Auftritten bei Schulfesten folgten feste Engagements in Clubs, wo man bis zu vier Mal die Woche auftrat. Die Band erreichte schnell Professionalität. Schon früh füllte sie öffentliche Hallen und Säle und avancierte zur beliebten Star Club Band. 1965 wurde in dem Ariola-Eurodisc-Studio Köln mit dem Produzenten Nils Nobach eine Schallplatte aufgenommen.

Nach dem Abitur verschlug es einige Bandmitglieder zum Studium an die Uni nach Köln. In dieser Zeit stießen auch heute noch bekannte Musiker zur Band:

Tommy Engel       später Bläck-Fööss, Schlagzeug und Gesang.

Dieter Dierks        Film- und Tonstudio Köln Stommeln, Internationaler Produzent, Gitarre und Gesang.

Peter Power          Schild, Colonia Musikproduktion, Köln, Internationaler Produzent, Keyboard und Gesang.

Diese Konstellation widerlegte damals schon die weit verbreitete Meinung, dass Düsseldorfer und Kölner nicht vorbehaltlos, harmonisch, produktiv und erfolgreich zusammenarbeiten könnten.

Die Traditionsrockband um den Gründer und Bandleader, Werner Uhrmacher, bedient heute die Stilrichtung Classic-Rock und setzt sich hauptsächlich aus aktiven und ehemaligen Berufsmusikern zusammen, die mit vielen nationalen Größen wie Kurt Edelhagen, Herbert Grönemeyer, Roberto Blanco, Iren Sheer, Tommy Engel, Peter Power, The Lords, Dieter Dierks, Frank Zander, Gottlieb Wendehals und Wind auf der Bühne gestanden haben.

The Candidates sind immer bemüht, ihren Zuhörern Rockmusik vom Feinsten anzubieten, der kleine Unterschied: Die gespielten Stücke werden instrumental und vokal in Originaltonarten gespielt.

Lassen Sie sich überraschen.

 

 

 

 

Full Ampere!

 

bedeutet so viel wie: starke Songs einmal durch die Verstärker gejagt, bis der Staub abfällt. Kein unnötiges Beiwerk – also Klampfen statt Keyboards und Mikros statt Midis. Natürlich 100% live in klassischer vierköpfiger Rockbesetzung…

Blickfang und Mittelpunkt der Band ist natürlich Nadja am Mikro. Joplin-Hürden und Rap-Einlagen meistert sie locker aus der Hüfte. René zieht an der Fender alle Register vom Metal-Brett bis zum Tapping-Solo. Manni hinter den Kesseln und David am Bass treiben den Groove punktgenau voran. Und für den richtigen Mix sorgt abseits der Scheinwerfer Chris am Mischpult. Full Ampere! bedeutet puren Cover-Rock von den Stones und AC/DC über Queen und Police bis Pink und Lady Gaga.

 

 

 

 

 

 

Granufunk

 

Granufunk, die legendäre Party-Band um den Frontmann "Mr. Granufunk" - - ist in der Stadt. Live-Klassiker von Prince über James Brown und Kool and the Gang bis hin zu Simply Red und Chic bringen jede Tanzfläche zum Beben und treiben der Party-Crowd den Schweiß auf die Stirn - Sitzen bleiben ist hier ausgeschlossen! Dance, dance, dance ... and watch out for da funk guerrilla, cos' they're on a funky mission!

 

 

 

 

 

 

The Right Pill

 

Die richtige Dosis zur richtigen Zeit - das ist genau "The Right Pill": Susan und ihre vier Jungs an Gitarren, Bass und Schlagzeug spielen "Female Rock Classix" und bieten dabei Rock-Klassiker von ausschließlich weiblichen Vertretern des Genres wie Alanis Morissette, Joan Jett, Melissa Etheridge, Anouk oder Pink. Rock, wie er weiblicher nicht sein kann!

 

 

 

 

Stadtplan:

 

 

 

 

Pendelbus:

 

Nacht der Bands in Goch am Sa, 3.11.2018

 

Herzogenstraße

19:30

19:45

20:00

20:15

20:30

20:45

21:00

21:15

21:45

22:15

22:45

Pause

00:00

00:30

01:00

01:30

02:00

02:30

Bahnhof

19:35

19:50

20:05

20:20

20:35

20:50

21:05

21:20

21:50

22:20

22:50

Pause

00:05

00:35

01:05

01:35

02:05

Markt

19:40

19:55

20:10

20:25

20:40

20:55

21:10

21:25

21:55

22:25

22:55

Pause

00:10

00:40

01:10

01:40

02:10

Ex-cited

21:35

22:05

22:35

23:05

Pause

00:20

00:50

01:20

01:50

02:20

Bus hält max 3 Minuten, fahren dürfen nur Gäste mit Festivalticket/Armband. Auf die Fahrten besteht kein Anspruch.

 

 

 

 

Veranstalter:

Gastro Event GmbH,

Edzardstr. 39

26802 Moormerland, (Germany),

Phone: +49-(0)4954-9558167, Fax: 9558168

e-mail: mail@kneipival.de ,

Internet: www.kneipennacht.com ,